Fragen zur Hypnose

Verrate ich durch Hypnose intime Geheimnisse?

Nein, definitiv nicht. Sie werden keine Geheimnisse verraten, die Sie nicht auch unter normalen Umständen erzählen würden. Das Gehirn hört in der Hypnose nicht auf zu funktionieren und man hat immer die Wahl, sich für das eine oder andere zu entscheiden.
In Wirklichkeit kann man in der Hypnose Wahrheiten über sich selber entdecken, die lange im Unterbewusstsein verborgen waren; und da können gewisse Sachen an die Oberfläche geraten, aber dadurch kann dann das Unterbewusstsein kein Spiel mehr treiben. In der Therapie ist es genau das die Absicht, welche schlussendlich viele der Probleme lösen kann.

Mache ich in der Hypnose Dinge gegen meinen Willen?

Definitiv nicht. Dies ist das grösste Missverständnis, das allgemein vorherrscht. Dieser Irrtum wird natürlich durch Unwissen gefördert, in Filmen, Büchern oder aber auch durch die Bühnenhypnose, wo anscheinend Menschen Dinge tun, die sie nie tun würden, wovon aber eigentlich genau das Gegenteil wahr ist. Wie bereits erwähnt, schläft man nicht, befindet sich auch nicht in Ohnmacht oder sonst wie gelähmt oder willenlos. Man ist alles andere als willenlos in der Hypnose; auch wenn man gerade in einer tiefen Phase wäre und zum Beispiel ein Feuer ausbrechen würde, würde man dies sofort bemerken, aufstehen und den Raum verlassen.

Was, wenn ich nicht mehr aus der Hypnose aufwache?

Bis jetzt ist noch jeder Mensch, der hypnotisiert wurde, auch wieder „aufgewacht“. Es ist unmöglich, in der Hypnose stecken zu bleiben, auch wenn der Hypnotiseur den Raum verlassen oder gar tot umfallen sollte. Entweder kommt man ganz einfach aus der Hypnose heraus – zurück in den „Wachzustand“ – oder aber geht in einen leichten Schlaf über und wacht dann ganz normal auf, wie am Morgen. Die Gefahr des „Steckenbleibens“ besteht also überhaupt nicht und nachdem wir ja, meistens ohne es zu wissen, mehrmals täglich ganz natürlich in den Zustand der Hypnose gleiten, kommen wir auch wieder ganz natürlich heraus.Übrigens, da es sich ja auch nicht um Schlaf handelt, kann man auch nicht aus der Hypnose „aufwachen“, sondern man „kommt wieder heraus“ aus diesem angenehmen, wohltuenden Zustand der Hypnose.

Was kann man mit Hypnose sonst noch kurieren, beeinflussen oder bewirken?

Die Liste ist lang und zeitweilig stösst es auf Erstaunen bei den Laien und Experten, was alles durch Hypnosetherapie kuriert werden kann. Es gilt eigentlich folgende Regel: Sofern nicht angeboren, kann alles, was „angelernt“ oder „eingetrichtert“ worden ist, auch durch Hypnose wieder rückgängig gemacht werden.

Wie schnell werde ich Veränderungen feststellen?

Veränderungen können sofort auftreten, bereits nach der ersten Therapie. In vielen Fällen sind die Symptome sofort weg und/oder das Problem gelöst. Wenn die Therapie durch einen kompetenten Hypnotiseur durchgeführt wurde, gibt es wenige Fälle, wo eine zweite, dritte oder gar vierte Session notwendig ist. Da aber alle Menschen unterschiedlich ansprechen und verschieden reagieren, kann es sehr wohl auch mal ein bisschen länger dauern. Sollte der Therapeut einen aber über einen längeren Zeitraum für dasselbe Problem/Leiden behandeln, so ist er/sie entweder nicht genügend ausgebildet oder hat es auf ein „regelmässiges Einkommen“ abgesehen. In beiden Fällen ist dann nur zu empfehlen, sich nach einem neuen, kompetenten Therapeuten umzusehen.

Wenn Hypnosetherapie so toll ist, warum wird sie nicht öfters praktiziert?

Schwierig zu sagen, aber das beruht sicherlich auch auf althergebrachten Vorurteilen und tief verankerten Ängsten davor, das Unbekannte genauer kennenzulernen. Nebst dem kann effiziente Hypnosetherapie ein Problem sehr rasch lösen, was wieder nicht unbedingt im Interesse von Therapeuten anderer Gattungen liegen kann, die ihre ganze berufliche Ausbildung darauf ausgelegt haben, Menschen zwar helfen zu wollen, aber dies nur in kleinen Schritten. Es steckt also auch ganz klar ein finanzielles Interesse dahinter, der Hypnose nicht zu ihrem eigentlichen Durchbruch zu verhelfen. Wir können aber speziell in Zahnarztpraxen feststellen, dass es mehr und mehr zum Thema wird, ohne lokale Narkose, aber dafür unter Hypnose zu operieren oder zu bohren.